Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
 

United Kingdom of Almortania and Ratoath » HM Government » Almortanish Parliament » Legislation Archive » Almortanish Nationality Act 1988 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Peter Copperfield
Super Moderator




Dabei seit: 07.06.2013
Beiträge: 110
Herkunft: Ashington

Almortanish Nationality Act 1988 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Almortanish Nationality Act 1988

Introduction to the Act
Dieses Gesetz regelt die Staatsbürgerschaft des Vereinigten Königreich von Almortanien und Ratoath und wer diese besitzt beziehungsweise erlangen kann

Section I – Almortanish Nationality
1.0 – Die Almortanische Staatsbürgerschaft ist ein Privileg welches mit zahlreichen Rechten aber auch Pflichten verbunden ist
1.1 - Die almortanische Staatsbürgerschaft kann durch mehrere Wege erworben werden, der Hauptweg ist durch Geburt als Almortanier
1.2 - Almortanier bei der Geburt ist wer auf almortanischem Boden geboren wurde und mindestens einen Elternteil hat der die almortanische Staatsbürgerschaft besitzt. Diese Form von Staatsbürgerschaft wird Almortanier durch Geburt genannt
1.3 - Almortanier die im Ausland geboren wurden, und mindestens ein Elternteil ist almortanischer Abstammung, hat Anrecht die almortanische Staatsbürgerschaft zu beantragen. Dies kann bis zum 21. Lebensjahr geschehen, danach erlischt das Anrecht. Die Staatsbürgerschaft existiert bereits in reservierter Form, nur das Vorzeigen von den benötigten Dokumenten ist nötig. Ein Pass kann nach Bestätigung der Dokumente direkt beantragt werden. Diese Form von Staatsbürgerschaft wird Almortanier durch Abstammung genannt.
1.4 - Ausländische Mitbürger die sich zu Almortanien verbunden fühlen können die Almortanische Staatsbürgerschaft per Antrag erwerben. Der Antragsteller muss mindestens 10 Jahre legal ununterbrochen in Almortanien gelebt haben, einen reinen Kriminalitätsrekord haben und den Life in Almortania Test mit einer Passrate von 75% bestanden haben. Sind die Kriterien erfüllt kann ein Antrag gestellt werden. Diese Form von Staatsbürgerschaft wird Almortanier durch Naturalisierung genannt.

Section II – Loss of Almortanish Nationality
2.0 – Die almortanische Staatsbürgerschaft wird verloren sobald der Secretary of State eine Staatsbürgerschaftsverlusturkunde ausstellt. Gründe können Landesverrat, Terror und Landesgefährdung und Verrat sensibler Geheiminformationen sein. Um die almortanische Staatsbürgerschaft entzogen zu bekommen muss der Bürger zwei Staatsbürgerschaften besitzen, also Doppelstaatler sein.
2.1 - Die almortanische Staatsbürgerschaft wird verloren sobald ein Bürger Almortaniens die Staatsbürgerschaft eines Feindstaates annimmt. Die Liste von Feindstaaten wird durch das Außenministerium herausgegeben. Dies gilt nicht wenn der Bürger die Staatsbürgerschaft des Feindstaates zu einem Zeitpunkt vor dem Feindesstatus erwarb.

Section III – Naturalisation Application and Procedures
3.0 – Ausländische Mitbürger die die almortanische Staatsbürgerschaft erwerben wollen müssen einen Antrag stellen der schriftlich durch ein Formular geschieht. Das Formular muss alle relevanten Daten des Antragstellers aufnehmen und die Frage stellen ob der Antragsteller eine Kriminelle Vorgeschichte hat.
3.1 - Die Immigrationsbehörden haben unparteiisch zu sein und es ist ihnen gestattet eine Gebühr von bis zu £2500 für Naturalisierungen zu erheben.
3.2 - Um die 10 Jährige Residenzzeit zu beweisen hat der Immigrant eine Steuer Rechnung, einen Arbeitsvertrag oder ein Bankkontodokument, oder einen Mietvertrag/Hauskreditvertrag vorzuweisen
3.3 - Der Life in Almortania Test, der mit einer 75%igen Passrate bestanden werden muss hat über folgende Bereiche abzufragen: Geschichte des Landes, Kultur, Politisches System und Almortanische Werte. Weitere Themenbereiche können bei Bedarf hinzugefügt werden, der Test ist jährlich auf Aktualität zu überprüfen.
3.4 - Anträge können mit Nennung von Gründen abgelehnt werden. Gegen Ablehnungen kann ein Einspruch eingelegt werden, der beachtet werden muss. Weißt der ausländische Mitbürger ein unakzeptables Verhalten gegenüber den Behörden auf, so ist eine Ablehnung in jedem Fall legitim.
3.5 - Die Polizeiliche Kartei eines jeden Antragstellers ist vor Genehmigung des Antrages gründlich zu prüfen.
3.6 - Jeder Antragsteller muss der englischen Sprache fähig sein und gut verständlich sein.
3.7 - Nach einer Antragsgenehmigung muss eine Staatsbürgerschaftszeremonie durch die Immigrationsbehörde abgehalten werden. Dieses ist feierlich auszuführen. Das zuständige Ministerium kann Vorgaben für diesen Prozess veröffentlichen. Die Zeremonie kann auch im Namen der Immigrationsbehörde durch die lokale Kommune ausgeführt werden. Ein Porträit/Foto des Monarchen muss im Raum präsent sein. Der Antragsteller hat in jedem Fall auf Almortanien zu schwören. Ein Ablehnen dieser Prozedur kann zur Genehmigungsrücknahme führen. Der Pass wird feierlich nach Schwurablegung übergeben. Diese Prozedur ist nur für Naturalisierungen gültig.

Section IV – Other Applications and Procedures
4.0 – Anträge anderer Staatsbürgerschaftlicher Situationen werden durch Ministeriale Verordnungen geregelt. Die Staatsbürgerschaft durch Geburt wird durch die Vorlegung der Pässe der Eltern beantragt und dieser Prozess wird durch das lokale AHS Krankenhaus und dem kommunalen Registrationsamt durch Ausstellung der Geburtsurkunde durchgeführt.
4.1 - Die Staatsbürgerschaft durch Abstammung wird durch das Einschicken der durch das Ministerium geforderten Dokumente (in Verordnung vorgegeben) und durch Formularausfüllung beantragt.
4.2 - Die Staatsbürgerschaften dieser Formen werden bei korrekten Dokumenten in jedem Fall genehmigt, eine Ablehnung erfolgt nur nachträglich bei Betrug oder Fälschungsversuchen.
4.3 - Diese Staatsbürgerschaftsprozeduren benötigen keine Zeremonie und sind automatisch bei Geburt erworben. Zudem muss keine direkte Staatsbürgerschaftsurkunde ausgestellt werden, nur eine Registration als Bürger und Ausstellung eines Passes ist von nöten.

Section V – Other Regulations
4.4 – Der Monarch Almortaniens besitzt keine almortanische Staatsbürgerschaft, da er/sie selber Almortanien verkörpert.
4.5 - Es gibt weitere Immigrationsstati die in einem separaten Act behandelt werden
4.6 - Weiteres ist in weiteren Acts of Parliament geregelt

Section VI – Proof of Nationality
4.7 – Der Besitz der Almortanischen Staatsbürgerschaft kann mit einem gültigen Pass bewiesen werden. Weiteres zu Pässen ist in einem separaten Act of Parliament geregelt.
4.8 - Ein weiteres Beweismittel ist die Nationalitätsurkunde die bei Naturalisierungen ausgestellt wird. Für in Almortanien geborene Almortanier ist dies die Abstammungsurkunde die zusammen mit der Geburtsurkunde ausgestellt wird.

__________________
Yours sincerely, P. Copperfield
MP for Ashington North
Member of the Traditional Union

18.10.2015 15:17 Peter Copperfield ist offline Email an Peter Copperfield senden Beiträge von Peter Copperfield suchen Nehmen Sie Peter Copperfield in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH